Offene Overather Stadtmeisterschaften 2017

Die diesjährigen Overather Stadtmeisterschaften fanden vom 05.09.2017 – 10.09.2017 auf der Tennisanlage des TC Overath-Heiligenhaus  e.V. statt! Um den Titel des Stadtmeisters duellierten sich insgesamt 160 Teilnehmer/-innen in 16 Konkurrenzen.

Bei den Junioren U12 konnte sich Ramin Namini (TC Overath-Heiligenhaus) vor Mika Rodermond (TV Forsbach), Samuel Wood (TC Overath-Heiligenhaus) und David Lena (TC Overath-Heiligenhaus) den Titel des Stadtmeisters sichern. Ramin Namini gewann hierbei alle seine Spiele!

Bei den Junioren U14 standen sich Lennart Frymel (TC Rot-Weiss Troisdorf) und Niklas Hasen ( TuS Moitzfeld im Finale gegenüber. Lennart Frymel gewann die Partie deutlich mit 6:2 6:0.

In der Konkurrenz U16/U18 gab es keine Überraschungen. Der an Pos. 1 gesetzte Lokalmatador Nicolas Jensen gewann seine Viertelfinal-und Halbfinalpartie deutlich. Im Finale wartete mit Noah Miebach (TC Rot-Weiss Hangelar) der an Pos. 2 gesetzte. Auch Miebach hatte wenig Mühe in seinen vorigen Matches. Das Spiel bot über die volle Distanz einiges an Spannung, wobei letztendlich Nicolas Jensen das bessere Ende für sich behalten sollte. Er gewann 6:3 6:4 und wurde verdienter Stadtmeister.

Bei den Juniorinnen U14 wurde der Stadtmeisterschaftstitel im match zwischen Melissa Schülting und Leonie Lukas (beide TC Overath Heiligenhaus) ausgetragen. Melissa behielt hier mit 6:2 6:1 die Oberhand.

Auch bei den  Juniorinnen  U 16 gewannen Spielerinnes des veranstaltenden TC Overath Heiligenhaus. Nach spannenden Gruppenspielen setzte sich Yasmin Namini vor Laura Yozgatli durch.

Das Feld der Juniorinnen U18 bestand aus 3 Spielerinnen. Alle Partien gewinnen konnte Pauline Körner (TC Lohmar). Den zweiten Platz belegte Tessa Stolzbacher (TC RW Bad Honnef) vor Luisa Haas (TC Grün-Weiß Königsforst))

Bei den offenen Herren gab es in der oberen Feldhälfte keine Überraschung. Nicola Weiden gab bis zum Finale kein Spiel ab. Im unteren Abschnitt konnte sich Leonard Hortling gegen den an Pos. 2 gesetzten Florian Augustat und Sebastian Löwert durchsetzen. Im Finale blieb Nicola Weiden seinem Favoritenstatus aber gerecht und siegte glatt mit 6:0 6:3.

Ein großes Feld der diesjährigen Stadtmeisterschaften gab es in der Konkurrenz Herren 40/45. Um den Titel des Stadtmeisters kämpften 19 Spieler. Der an Pos. 1 gesetzte Karl Dupré (TC Grün-Weiß St.Tönis 1926 e.V.) musste sich im Viertelfinale Marc Coroly geschlagen geben, der wiederum gegen dem an Pos. 3 gesetzten Frank Miebach (TC Blau-Weiss Wahlscheid) das Nachsehen hatte. Frank Miebach stand somit als erster Finalist fest. Simon Weiss (TC Blau-Weiss Wahlscheid), an Pos. 3 gesetzt und der an Pos. 2 gesetzte Maurizio Arnaldi (TC Rot-Weiß Oberdollendorf) spielten um das verbleibende Finalticket. In einem sehr spannenden und engem Match konnte sich Simon Weiss den Sieg mit 6:4 1:6 10:7 sichern. Im Finale standen sich nun Simon Weß und Frank Miebach gegenüber. Letzterer gewann knapp mit 6:4 5:7 10:6.

Bei den Herren 50 gab es 23 Spieler, die den Titel des Stadtmeisters mit nach Hause nehmen wollten. An Pos. 1 gesetzt war Dieter Müllenborn (TC Blau-Weiss Siegburg), der seine ersten Spiele ohne große Probleme gewann, aber gegen den an Pos. 4 gesetzten Dirk Horstkötter (Rodenkirchener TC) im Halbfinale sein ganzen Können aufbieten musste. Müllenborn gewann die Partie 2:6 6:3 11:9. Der Finalgegner Rainer Soendgen (TC Rot-Weiss Hangelar) hatte ebenfalls im Halbfinale einige Probleme. Gegen den an Pos. 3 gesetzten Oliver Flotho (TC Grün-Gold Bensberg) gewann Soendgen denkbar knapp mit 0:6 7:6 10:6 erwies sich als zu starker Gegner. Im Finale behielt Soendgen gegen Müllenborn die Oberhand mit 6:1 6:1 und wurde verdienter Stadtmeister.

Die Konkurrenz der Herren 55/60 wurde im Kästchensystem ausgetragen. Den Titel des Stadtmeisters konnte sich Wolfgang Wagner (TC Overath-Heiligenhaus) vor Rainer Pawlczack (TC RW Overath), Helmut Haag (TC Overath-Heiligenhaus) und Ludwig Salgert (TC Overath-Heiligenhaus) sichern.

Auch die Herren 65 boten mit 15 Teilnehmern wieder ein starkes Feld. Im Finale standen sich zwei ungesetzte Spieler gegenüber. Hans-Joachim Bohn (TC RS Neubrück) konnte mit Wirotius Ernst (TC Rot-Weiß Königsdorf e.V. Frechen) und Dieter Weiden (TC Overath-Heiligenhaus) gleich zwei gesetzte Spiele besiegen. Er stand damit als erster Finalist fest. Auch der zweite Finalist Günter Bönisch gelang das Kunststück zwei gesetzte Spieler zu besiegen. Er gewann gegen den an Pos. 2 gesetzten Günter Christen (Bonner Tennis- und Hockeyverein e.V.) und den an Pos. 3 gesetzten Karl Hubert (TC Rot-Weiss Hangelar). Im Finale siegte Bohn mit einem knappen 7:6 6:4 und sicherte sich den Titel des Stadtmeisters.

Bei den Herren 70 gab es 2 Qualifikationsrunden, wobei die beiden Sieger im Finale gegeneinander spielten. Die Qualifikationsgruppe 1 gewann Klaus Retka (TC RW Overath), die Qualifikationsgruppe 2 konnte Hanns Schwamborn (TC RW Overath) für sich entscheiden. In einem hochklassigen Finale siegte Schwamborn 6:3 7:5 und wurde somit Stadtmeister!

In der Konkurrenz der Damen 40 konnten sich die favorisierten Spielerinnen Votini Dahmen (TSV Stockheim) und Sabine Panitzek (TC Ückendorf 75) in ihren Matches ohne größere Probleme durchsetzen. Im Finale war an diesem Tag Panitzek überlegen und sicherte sich den Sieg und den Titel der des Stadtmeistern mit 6:3 6:3.

Das Feld der Damen 50 war nominell gut besetzt. Auch begünstigt durch diverse Ausfälle konnte sich Monika Schmitz (1. TC St. Augustin) den Titel des Stadtmeisters sichern.

Bei den Damen 60/65 gab es 4 Spielerinnen, die sich den Titel sichern wollten. Alle Spiele gewinnen konnte Dorothea Heidel (THC Rot-Weiss Bergisch Gladbach), wobei gerade die Partie gegen Brigitte Hönig (TC Overath-Heiligenhaus) äußerst knapp war. Hönig belegte den 2.Platz. Auf dem 3.Platz landete Heidi Schönberg (TC Liblar) vor Inge Haake-Pütz (TC Overath-Heiligenhaus).

Als besonderes Highlight wurde der Mixed 55 Titel ausgespielt. In zwei Qualifikationsrunden gab es jeweils 3 Paarungen, wobei die Gruppensieger das Finale gegeneinander bestritten. Die Spiele gingen bis 9. Die Qualifikationsgruppe 1 gewann die Paarung Wagner/Weiden, (TC Overath-Heiligenhaus/TC Overath-Heiligenhaus). In der Qualifikationsgruppe 2 behielt die Paarung König/König, (TC Overath-Heiligenhaus/TC Grün-Gold Bensberg) die Oberhand. Im Finale setzte sich König/König  mit 9:4 durch und wurden Stadtmeister im Mixed 50!